NSU-Prinz-Interessengemeinschaft v. 1980 e.V.

Gründung:

Schon seit den 70er Jahren trafen sich einige unverdrossene NSU-Fahrer in regelmäßigen Abständen zu Informationsaustausch und gegenseitiger Hilfe.
Aus dieser losen, stetig wachsenden Gemeinschaft entstand im Juni 1980 die Basis der NSU-Prinz-Interessengemeinschaft. Es wurde beschlossen, einen Verein zu gründen, um einen regelmäßigen Informationsaustausch bezüglich Ersatzteilen, technischer Hilfe, Sammlung und Restaurierung von allen NSU-Typen (vom Fahrrad bis zum Ro 80 einschließlich sonstiger NSU-Stilblüten) zu ermöglichen. Zum ständigen Informationsträger wurde die "Prinzen-Post" ins Leben gerufen.

Prinzen-Post:

In der Prinzen-Post werden die aktuellen Club Infos, An- und Verkaufsangebote der Mitglieder kostenlos (Verkaufsangebote auch von Nichtmitgliedern), technische Ratschläge, Termine und Unterhaltung veröffentlicht. Erscheinungsweise ist 4 x jährlich (jeweils zum Quartalsende). Einsendeschluß für Beiträge und Anzeigen jeweils die Quartalsmitte.

Beitrag:

Es wird ein Clubbeitrag von 20 Euro pro Jahr erhoben.Hieraus werden Druck- und Versandkosten der Zeitung sowie die anstehende Clubarbeit finanziert, auch Veranstalter von Clubtreffen werden unterstützt.

Treffen:

Neben zahlreichen zwanglosen Zusammenkünften bei den monatlichen Stammtischen findet jährlich ein großes Sommertreffen an wechselnden Standorten statt. An diesem Wochenende sollen Kontakte gepflegt oder neu geknüpft, Ersatzteile angeboten, verkauft, gekauft oder getauscht, "Benzingespräche " geführt und auch das gesellige Zusammensein gepflegt werden.

Nach Rücksprache und Empfehlung der damaligen AUDI-NSU-AG wurde eine Eintragung in das Vereinsregister unter dem Namen "NSU-Prinz-I.G. von 1980 e.V. vorgenommen. (Der Name NSU Prinz ist übrigens seit 1959 ein eingetragenes Warenzeichen der NSU Werke AG).

Ersatzteile:

Ersatzteile unserer Mitglieder werden durch kostenlose Vermittlung von aktuellen Quellen und Angeboten in der Clubzeitung bestmöglich gemildert. Der Verein selbst besitzt, bis auf kleines Lager, keine Ersatzteile (satzungsgemäß), aber Sammelbestellungen und Nachfertigungsaktionen wurden schon und werden bei Bedarf durchgeführt.

Interessenbereiche:

Unsere Mitglieder beschäftigen sich mit der Erhaltung ihrer Fahrzeuge als Gebrauchsgegenstände, Sammlerobjekte, Meilensteine technischen Fortschritts, Renn-, Rallye- und Slalomfahrzeuge oder versuchen verbissen in mühevoller Kleinarbeit aus einem von Außenstehenden als "Schrotthaufen" bezeichneten "Wrack" wieder ein ansehnliches Fahrzeug aufzubauen. Auch ehemalige NSU-Fahrer und Sympathisanten sind in den Reihen unserer Mitglieder zu finden. Inzwischen haben wir für fast alle Fahrzeugtypen unsere "Spezialisten" die als Referenten unseren Mitgliedern bei Problemen hilfreich zur Seite stehen.

Stammtische:

 Regelmäßige  NSU-Stammtische gibt es in verschiedenen Bereichen. Näheres kann man bei den Betreuern telefonisch erfragen:

Geschäftsstelle:

Für weitere Informationen steht unsere Geschäftsstelle gern zur Verfügung.

Geschäftsstelle NSU PRINZ  IG v. 1980 e.V

e-mail: geschaeftsstelle-@-nsu-ig.de
 Internet: www.nsu-ig.de                     
Für Zweiradfreunde kann unter der gleichen Anschrift auch die NSU Zweirad I.G. erreicht werden

Redaktionsadresse der Prinzen-Post

Die Redaktionsadresse ist im Clubteil  auf der Internetseite zu finden
 



Rücksprung zur NSU-Startseite

Diese Info wurde zuletzt am 15.03.04 geändert
Kommentare und Fragen an  webmaster-@-nsu-ig.de

http://www.nsu-ig.de/club/prinz_ig.htm